Workshop – Das Geheimnis der Inneren Erde wird enthüllt

Freitag, 8 November, 2019 - 17:30

Café/ Restaurant vis a vis am westend
Westendstraße 8, 50827 Köln

Das Geheimnis der Inneren Erde wird enthüllt

In dieser dramatischen Zeit des Umbruchs kommen mit dem spirituellen Erwachen der Menschen weltweit nicht nur ganze Völker in Bewegung. Auch Jahrhunderte alte Dogmen und
erstarrte Weltbilder geraten – durchstrahlt vom Licht der Galaktischen Zentralsonne - ins Wanken und brechen wie Kartenhäuser zusammen. Jetzt ist die Zeit gekommen, die auch das bisherige
Bild und lange unbestrittene Schulwissen vom geophysikalischen Aufbau der Erde korrigieren wird.
Zahlreiche Satellitenaufnahmen der NASA belegen längst, dass nach der überholten antiken Betrachtung der Erde als Scheibe jetzt auch die bisher unbewiesene Theorie vom Aufbau der Erde alsmagmagefüllter Vollkörper mit einem plasmatischen Nickel-Eisen-Kern nicht mehr haltbar ist.

Diese Inhalte werden behandelt und mit vielen Bildern, Dokumenten und Videos belegt:
* Geheimgesellschaften 'Ahnenerbe' und die 'Thule-Gesellschaft' des 3. Reiches und tibetische Mönche erkunden die Eingänge zur Inneren Erde, deutsche Absatzbewegungen i.d. Antarktis
* Neuschwabenland - Mythos oder Wirklichkeit? Die Alfred-Ritscher-Expedition 1938/39 in die Antarktis
* Humanoide und reptiloide (außerirdische) Zivilisationen in der Erdkruste und der Inneren Erde.
* Die Nachkommen von Hyperborea, Lemuria und Atlantis besiedelten die Hohlwelt
* Was verschweigen uns die NASA, die Geheimdienste, unsere Wissenschaftler und Regierungen?
* Eingänge zur Inneren Erde durch die Polöffnungen und natürliche und künstliche Höhlensysteme.
* Das Experiment von Tamarack, NASA-Simulation zur Entstehung der Hohlerde,
* Reiseberichte aus der Inneren Erde: Alf Jasinski, Olaf Jansen und Jophiel (eine astrale Reise)
* Der Hohe Priester Adama und Sharula Aurora Dux – Prinzessin von Telos/Mt. Shasta/USA,
* Expedition von US-Admiral Richard Byrd in die Innere Erde durch die Polöffnung in der Antarktis 1947
– Das geheime Tagebuch – Operation 'High Jump', Krieg in der Antarktis 1947 - 1958,
* Die Erde im Aufstiegsgeschehen in die 5. Dimension, endzeitliche Betrachtungen, Lichtstädte
* Beginnende Kontakte der Menschheit mit außer- und innerirdischen Zivilisationen,
* Aussprache und Literaturhinweise, Tipps zur eigenen Recherche

Referent: Dipl.- Ing. Lothar Lauer
Termin: 08.11.2019 17.30 h - 22.30 h, inkl. Pausen
Ort: Café/ Restaurant vis a vis am westend, Westendstraße 8, 50827 Köln
Eintritt: 30 € pro Person, Kombipreis mit Samstags-Seminar 2: 135 €
Anmeldung : bis 08.11.19 bei Wolfgang.koenner@gmx.de T. 0221/1306266

Veranstalter / Organisator: 
Wolfgang Könner, eMail: Wolfgang.koenner@gmx.de T. 0221/1306266

Wir sind die Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft e.V.
(Kurz: KDG e.V.)

Unser Credo:
Handle an allen Wesen und in und an allen Dingen so,
wie Du an Dir gehandelt haben möchtest.

 

Kontakt

KDG Deutschland
Postfach 100030
41518 Dormagen

1. Vorstand Rolf Janssen
rolf.j [at] keltisch-druidisch.de

Fragen zu den Ausweisformularen/Mitgliedsbeiträge

Iris Breuer
iris.breuer [at] keltisch-druidisch.de

Allgemeine Fragen:
post [at] keltisch-druidisch.de

Impffragen an:
impffrei [at] keltisch-druidisch.de

---

KDG Schweiz
Pra Pury 14
3280 Murten
Schweiz
schweiz [at] keltisch-druidisch.de

__

Bankverbindung International:
Kontoinhaber: KDG e.V.
Bank: Paysera LT
IBAN: LT08 3500 0100 0404 6050
SWIFT (BIC): EVIULT21XXX